„Mit der Lammkeule auf dem Weg zum Himmel“

Franziska Troegner & Jaecki Schwarz präsentieren Kriminalgeschichten von Roald Dahl

In 10 herrlichen Rollen gehen die beiden der Frage nach: Will sich der Mensch die Zuneigung eines geliebten Wesens ewig erhalten – oder nicht?

Der englische Autor Roald Dahl bietet in seinen kleinen skurrilen Meisterwerken äußerst originelle Lösungen an. Ein schaurig schöner Abend!

Die Werke von Roald Dahl sind im Rowohlt Taschenbuch Verlag erschienen.

Termin: Donnerstag, 25. April 2019 – 20:00 Uhr 

Zur Kartenbestellung

Neue CD von Michelle Bönisch ab sofort in der Tourismus-Information Forst erhältlich

„Ultraleicht“, das neue Album der Forster Sängerin Michelle Bönisch, ist ab sofort auch in der Forster Tourismus-Information und bei unseren Veranstaltungen im „Hornoer Krug“ erhältlich.

Nach einem Imagewandel weg von der volkstümlichen Musik hin zum poppigen Schlager präsentierte die Künstlerin im Juni diesen Jahres ihr neues Album. Hits wie „Ultraleicht“ oder „Meilenweit“ erreichten in den Amazon- und iTunes-Verkaufs-Charts hohe Platzierungen. Aufgenommen wurden die 12 Titel in den Wet-Cat-Studius bei Hannover.

Inzwischen hat sich Michelle Bönisch auch überregional eine treue Fangemeinde erarbeitet.

Pressespiegel: Die LR berichtet über Cordulas Auftritt im „Hornoer Krug“

Einen Nachbericht über den Auftritt von Cordula Hanns und ihren Musikern gab es am 29. September in der LAUSITZER RUNDSCHAU zu lesen.

Und hier noch ein paar Impressionen:

Stille Nacht – Zille Nacht

Weihnachten einmal anders

Das Berliner Original Heinrich Zille – der bekannte Maler und übrigens auch Fotograf – hatte zeitlebens ein Herz für die Armen und Schwachen. Vor allem für die Berliner Jören, die sich an Weihnachten die Nasen an den prallen Schaufensterauslagen plattgedrückt haben.

Zille-Darsteller Albrecht Hoffmann nimmt sein Publikum mit auf eine unterhaltsame und wissenswerte Zeitreise in sein Milljöh. Sein Markenzeichen: immer „mittenmang“ im Publikum! Erleben Sie am 9. Dezember ab 16:00 Uhr ein völlig anderes Weihnachtsprogramm mit selbst gebackenen Weihnachtsliedern, alten Gassenhauern, frechen Sprüchen und vielen Zille Motiven.

Zilles Stubentheater, Albrecht Hoffmann als Zille

Wie urteilte doch der Urenkel von Heinrich Zille – Hein Jörg Preetz-Zille: „Er spielt den Zille nicht, er lebt ihn! Urig und authentisch.“

Zur Kartenbestellung

Karl Valentins TINGELTANGEL

Karl Valentin, der sich selbst als der „Sohn eines Ehepaares“ bezeichnet, erlernte aus Gesundheitsrücksichten „im Alter von zwölf Jahren die Abnormität“. Und was sich im Laufe eines fruchtbaren Komikerlebens nun so alles an „Abnormität“ angesammelt hat, findet man u.a. beim hilflosen  „Buchbinder Wanninger“, beim vertrackten „Hasenbraten“ oder in den spannungsvollen „Vier Jahreszeiten“ wieder.

Ein reichliches Jahrhundert sind die Texte und Szenen alt – das möchte man nicht glauben. Lassen Sie sich daher von der Aktualität der Geschichten überraschen, amüsieren Sie sich während des Kampfes mit alltäglichen Dingen, rätseln Sie mit, was platter ist, die Welt oder der Witz, die Vernunft oder der Wahn, wer ist eigentlich normal und wer ist demnach verrückt?

Donnerstag, 06. September 2018 – 20:00 Uhr

Zur Kartenbestellung

HOMMAGE an HEINZ ERHARDT

Andreas Neumann präsentiert seinen Heinz-Erhardt-Abend im „Hornoer Krug“. In einer einzigartig  gelungenen Weise lässt der Parodist Andreas Neumann den beliebten Komiker und Humoristen wieder auferstehen, und er macht das derart gekonnt, dass die Tochter von Heinz Erhardt, Grit Berthold, anerkennend bemerkte: ,,Als ich Andreas Neumann hörte, meinte ich, mein Vater lebt wieder.“

Am  24. Januar 2019 kommt er nach Forst (Lausitz) in den „Hornoer Krug“ mit seinem Programm.

Obwohl Heinz Erhardt jede Menge zeitloser Sketche, Geschichten und Gedichte hinterlassen hat, mit denen sich mehrere Abende füllen ließen, wird Andreas Neumann auf der Bühne auch andere prominente Gäste präsentieren, denn als professioneller Parodist sollte man mehr als eine Stimme zur Verfügung haben. Für den Parodisten besonders ergiebige Persönlichkeiten wie Heinz Rühmann, Hans Moser, Theo Lingen und Jürgen von Mangers Tegtmeier, leiht Neumann seine variationsreiche Stimme, ebenso kommen Marcel Reich-Ranicki, Inge Meysel, Ekel Alfred und andere zu Wort, meist in einer Geschwindigkeit, das man meinen möchte, es stünden mehrere Personen auf der Bühne. Einer für ALLE – alle auf einmal, so das Motto des Parodisten.

Besonders bemerkenswert ist, daß Neumann zu den bekannten Klassikern auch neue Texte für sein Programm geschrieben hat, so erlebt das Publikum auch stets Neues mit alten Bekannten!  Das Lachen ist damit so gut wie garantiert!

Zur Kartenbestellung

1 2 3